Durchgangslager

Ab 1. Juli 1942 war das Lager als Polizeiliches Judendurchgangslager Westerbork der Abfahrtsort von insgesamt 93 Zügen nach Auschwitz, Sobibor, Theresienstadt und Bergen-Belsen.

  • Teile und herrsche Teile und herrsche Lagerkommandant Gemmeker sorgte wie ein absoluter Herrscher für ein reibungsloses Funktionieren des Durchgangslagers Westerbork. Genauso wie verschiedene andere Aufgaben innerhalb des Lagers, war die interne Überwachung Aufgabe der jüdischen Gefangenen selbst.MEER
  • Stadt in der Heide Stadt in der Heide Das Leben im Lager musste so normal wie möglich erscheinen. Das Lager wurde sogar als 'Stadt in der Heide' bezeichnet.MEER
  • Falsche Hoffnung Falsche Hoffnung Das Leben im Lager musste so normal wie möglich erscheinen. Das Lager wurde sogar als 'Stadt in der Heide' bezeichnet.MEER
  • Transporte Transporte In 93 Zügen wurden insgesamt 107.000 Personen aus dem Durchgangslager Westerbork abtransportiert. Nur 5.000 kehrten zurück.MEER
  • Westerborkfilm Westerborkfilm Im Frühjahr 1944 hielt Lagerfotograf Rudolf Breslauer das Leben im Lager Westerbork auf Film fest.MEER
  • Befreiung Befreiung Am 12. April 1945 befreite die kanadische Armee 876 jüdische Gefangene aus dem Lager Westerbork.MEER